29. MondLichtFest
für Kids & Co. ab 8 Jahre
Samstag, den 20.08.2022 im Freiluftkino Friedrichshain

In Anwesenheit des Regisseurs Pim van Hoeve und weiteren Gästen aus dem Filmteam

Das Kinopublikum sitzt im Freiluftkino, darüber der hellweiße Strahl des Projektors

Frischluftkino­spätvergnügen zum Ferienende

Am letzten Feriensamstag gibt es wieder Kino im Mondlicht: Zum 29. Mal präsentiert das Kinderkinobüro preisgekröntes Kinderkino unter freiem Himmel und zu später Stunde. Bevor das spannende Piratenabenteuer MEIN FREUND DER PIRAT über die Leinwand flimmert, vertreibt ein buntes Bühnenprogramm die Wartezeit bis Sonnenuntergang.

Mann mit Seemannsmütze und Ringelshirt lässt, umringt von Kindern, große Seifenblasen in die Luft steigenUm 19 Uhr heißt es „Leinen los!“ für das traditionelle Kinderkino-MondLichtFest zum Ferienende im Freiluftkino Friedrichshain.

Die beiden Beat-Boxer mit Mikrofon und schwarzen Hoodies und CapsKein Seemannsgarn, sondern Beats mit dem Mund, bietet die Beatbox-Crew 4xSample und führt mit viel Witz und noch mehr Mundakrobatik durch den Abend. Die Vizeweltmeister im Teambeatboxen zeigen, welch unglaubliche Bandbreite an Sounds allein mit Lippen, Zunge und Atem erzeugt werden kann und lassen bis zum Filmstart garantiert keine Langeweile aufkommen...

Die 4 Bandmitglieder mit ihren Instrumenten

Mit irischem Folk, Liedern und Geschichten über trinkfreudige Seefahrer sorgt die Band Clover für die passende Freibeuter-Musik und lädt kleine und große Piraten zum Mitsingen und Tanzen ein. Aber nicht nur Kalle Clover überzeugt mit seiner Stimme, sondern auch unsere Gäste aus dem Filmteam.

Zwei Stuntmen kämpfen mit Schwertern und Schilden bewaffnet, umringt von zuschauenden KindernMut, körperliche Fitness, schauspielerisches Können und Geschicklichkeit sind nur einige der Voraussetzungen, die ein Stuntmen oder eine Stuntfrau mitbringen müssen, damit bei einem Filmdreh alles funktioniert. Gute Planung, Absicherungen und Sicher­heits­maßnahmen sind ebenso erforderlich und lebenswichtig für diesen Beruf!

Einen exklusiven Blick hinter die Kulissen des Filmgeschäfts erlauben die Stunt-Profis von Movision Movement mit einer aufregenden Piraten-Show und Kampfszenen, bei denen mit Sicherheit nur Filmblut fließen wird.

Der niederländische Regisseur Pim van Hoeve ist zu Gast im Kino und erzählt, warum er so gerne Abenteuerfilme für Kinder dreht und was man bei Dreharbeiten mit jungen Darsteller*innen beachten muss.

Die Synchronsprecher*innen Cornelia Waibel (Betsie Donnermann), Vivien Gilbert (Elizabeth), Bernd Egger (Hector Donnermann) und Hubert Burczek (Der Knochige Krillis) leihen vielen Schauspieler*innen ihre Stimmen und verraten uns, wie Piratinnen und Seeräuber klingen müssen um uns Landratten in Angst und Schrecken zu versetzen.

Eine Person zieht im Dunkeln eine helle Licht- und Feuerspur um sich herumNach Sonnenuntergang, gegen 20.30 Uhr, beleuchten bunte Flammenbälle den Himmel und leiten zu einem spannenden Leinwandabenteuer ein, bei dem ein Piratenschiff aus der Vergangenheit plötzlich in einer niederländischen Reihen­haus­siedlung landet…

Mein Freund der Pirat

Niederlande 2020, Regie: Pim van Hoeve
Länge: 94 Min., FSK ab 6, empfohlen ab 8 Jahre

Mit: Matti Stooker (Michael), Samuel Beau Reurekas (Billy), Celeste Holsheim (Elisabeth), Egbert Jan Weeber (Hector Donnermann), Sarah Janneh (Betsie Donnermann), Tygo Gernandt (Krillis) u.a.

Die vier Mitglieder der Piratenfamilie – Mutter, Vater, Sohn und Großvater – schauen uns von oben blickend herausfordernd an

Als die Piratenfamilie Donnermann beschließt, ein ruhigeres Leben an Land zu führen, kommt frischer Wind in den verschlafenen Küstenort Sandburg. Fernab von Raubzügen, den schnaps-durchtränkten Nächten und wilden Abenteuern wollen sie ihrem Sohn Billy eine gesicherte Zukunft ermöglichen und sesshaft werden. Schnell freundet sich der 12-Jährige mit den Nachbarskindern Elizabeth und Michael an. Doch die Ankunft der Familie ist nicht jedem Nachbarn willkommen. Nachdem Krillis, der Erzfeind der Donnermanns, die Schatzkiste der Familie stiehlt, müssen die verarmten Piraten wieder in See stechen. Doch Michael und Elizabeth lassen ihren neuen Freund nicht so einfach davonziehen…

» Weitere Informationen zum Film

Das Kinderkinobüro und das MondLichtFest werden gefördert von

Wir danken unseren Partnern

und unseren Sponsoren

» zum Seitenanfang