Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei

Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei

Rette sich wer kann

Großstadthase Max lebt allein auf einer Verkehrsinsel und schlägt sich mit coolen Sprüchen und kleinen Gaunereien durchs Leben. An Osterhasen glaubt er schon lange nicht mehr – sein größter Wunsch ist es, Mitglied bei einer gefürchteten Hasen-Gang zu werden. Als er endlich zur Aufnahmeprüfung eingeladen wird, kann er sein Glück kaum fassen und hüpft übermütig auf ein ferngesteuertes Flugzeug, das urplötzlich von einer Böe erfasst wird und ihn kilometerweit durch die Luft wirbelt. Anstatt im Hasenhimmel landet der Bruchpilot ausgerechnet in der Häschenschule, von der er bisher dachte, dass sie nur im Märchen existiert.

Blinde Passagiere

Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei
Auf einmal ist Max umringt von jungen Hasenkindern in
altmodischen Kleidern, die stolz über das riesige goldene
Osterei wachen, das ihnen magische Kräfte verleiht. Sie lernen brav alle Regeln, lauschen den Geschichten von Lehrer Eitelfritz und trainieren bei Madame Hermine für die Oster-hasen-Abschlussprüfung. Max fühlt sich wie in eine andere Zeit versetzt und hat nur einen Gedanken: Nichts wie weg!

Zusammen geht es leichter

Die Häschenschule – Jagd nach dem Goldenen Ei
Aber das ist nicht so einfach wie gedacht, denn nur ausgebildete Osterhasen können die hohe Dornenhecke überwinden, die die Schule von der Außenwelt abschirmt. Während Max an seinem Fluchtplan schmiedet, wird die Häschenschule von einer Fuchsfamilie angegriffen, die es auf das goldene Ei abgesehen hat. Nun muss sich Max entscheiden: Lässt er Lehrer und Mitschüler im Stich um rechtzeitig zur Aufnahmeprüfung in der Stadt zu sein oder wird er ein echter Osterhase und hilft den anderen dabei, die Füchse zu überlisten und Ostern zu retten?

» Informationen zu den Kinos

» zum Seitenanfang