Mein Freund, die Giraffe

Dominik und Raff sind unzertrennliche Freunde

Eine Giraffe, die sprechen kann!

Endlich ist es soweit! Morgen hat Dominik Geburtstag, und dann wird er gemeinsam mit seinem allerbesten Freund Raff die Schulbank drücken und viele spannende Dinge lernen. Raff kam am selben Tag wie Dominik zur Welt und seitdem verbringen die beiden jede freie Minute miteinander. Allerdings ist Raff nicht einfach ein normaler Spielkamerad, sondern etwas ganz Besonderes: Er hat große, dunkle Augen, kleine Hörnchen auf dem Kopf, einen langen Hals und weiches, hellgeflecktes Fell. Raff ist eine Giraffe, die sogar sprechen kann!

Tiere sind in der Schule nicht erlaubt

Dominik und sein OpaWie praktisch, dass Dominik direkt neben dem städtischen Tierpark wohnt und sein Opa dort als Tierpfleger arbeitet. So können sich die Freunde jederzeit treffen und gemeinsam spielen. Und nun werden sie sich sogar noch häufiger sehen! Doch als Dominik am folgenden Tag in den neuen Klassenraum kommt, ist Raff nicht da. Als die Lehrerin ihm erklärt, dass Tiere in der Schule nicht erlaubt sind, ist Dominik maßlos enttäuscht.

Man kann auch zwei beste Freunde haben

Yous, Dominik und RaffEr vermisst seinen Spielkameraden, freundet sich aber schnell mit dem gleichaltrigen Yous an. Der glaubt nicht daran, dass Tiere sprechen können, aber mit ihm kann Dominik jede Menge andere coole Sachen unternehmen. Hin und hergerissen zwischen Raff und seinem neuen Menschenfreund tüftelt Dominik einen Plan aus, wie er Raff doch noch mit in die Schule nehmen kann…

Über den Film

Basierend auf dem populären niederländischen Kinderreim „Dikkertje Dap“ von Annie M.G. Schmidt aus dem Jahr 1950, inszeniert Barbara Bredero diesen bezaubernden Kinderfilm, der ebenso witzig wie einfühlsam wichtige Themen wie Freundschaft, Veränderungen, Eifersucht und Loyalität aufgreift.

Ohne künstliche Zuspitzungen verhandelt der 74-Minüter Dominiks Unsicherheiten und Verlustängste während der Abnabelung vom Elternhaus sowie seinen Lernprozess in Bezug darauf, wie sich Freundschaften im Lauf der Lebensabschnitte verändern können. Themen also, die das anvisierte Publikum im Vor- und Grundschulalter in der eigenen Lebenssituation abholt. (…) Umgesetzt wurde die Giraffe ganz klassisch als animatronisches Modell, was in Zeiten computergenerierter Spezialeffekte viel nostalgischen Charme versprüht.
Christian Horn, programmkino.de

MEIN FREUND, DIE GIRAFFE behandelt wichtige, zentrale Themen für Kinder und stellt zudem die richtigen Fragen: wie wird sich das Leben nach der Einschulung verändern? Ist es in Ordnung, gleichzeitig mehrere gute Freunde zu haben und wie kann ich es allen recht machen? Muss ich das überhaupt? Diese und andere Fragestellungen werden auf sympathische und vor allem auch unterhaltsame Art und Weise abgehandelt. (…) Vor allem Dominiks Opa, dem im Film eine wichtige Rolle zukommt, als auch die gemeinsame Leinwandzeit von Dominik und Raff sorgen für Schmunzler und kindgerechten Witz.
Björn Schnieder, spielfilm.de

Alternativangebot DVD oder Streaming-Link

Mein Freund, die Giraffe Alternativ können Sie „Mein Freund, die Giraffe“ kostenpflichtig über das Katholische Filmwerk als DVD oder als Streaming-Link für das Home-Schooling beziehen. Sie erhalten den Film mit der notwendigen Vorführlizenz für Ihre Schule. Die Kosten für eine DVD mit schulischer Vorführlizenz betragen 89,00 € inkl. MwSt. und Versand. Ein Streaminglink mit Vorführrecht (EDU-link mit EDU-ID) wird bei bis zu 20 Kindern mit 2,50 € inkl. MwSt. pro Person und ab 20 Kindern 2,00 € inkl. MwSt. pro Person berechnet.

Ihre Anfrage können Sie mit diesem Formular (PDF, 62k) – herunterladen, ausfüllen, speichern und an eine E-Mail anhängen – an uns unter richten oder uns telefonisch kontaktieren.

» zum Seitenanfang