Operation Arktis – Überleben im ewigen Eis

Auf der Suche nach dem Vater

Noch fast zwei Monate? Nein, so lange können die 13 Jahre alte Julia und die achtjährigen Zwillinge Ida und Sindre nicht warten, bis sie ihren Vater wiedersehen können. Die Geschwister sind mit ihrer Mutter gerade umgezogen und fühlen sich fremd in der neuen Umgebung. Nach einer Rauferei auf dem Schulhof flüchten sich die Kinder auf den örtlichen Flugplatz.

Allein im Eis

Operation Arktis – Überleben im ewigen Eis Als Ida und Sindre ein Loch im Zaun entdecken, kann Julia sie nicht aufhalten: Als blinde Passagiere wollen sie es an Bord eines Hubschraubers bis zu ihrem Papa schaffen, der als Pilot im weit entfernten Stavanger in Südnorwegen arbeitet. Dumm nur, dass der Heli gar nicht nach Stavanger, sondern zu einem Rettungseinsatz nahe Spitzbergen fliegt. Als die Kinder den Irrtum bemerken, sind Pilot und Fluggerät weg und sie mitten in der Nacht allein auf einer unbewohnten Insel im arktischen Winter.

Zusammenhalt der Geschwister

Operation Arktis – Überleben im ewigen Eis Zum Glück hat die verlassene Forschungsstation einige
Nahrung vorrätig, doch ewig werden die Ausreißer es hier kaum aushalten. Wie sollen sie wieder nach Hause kommen?
Niemand weiß, dass die Kinder hier sind. Vollkommen auf sich alleine gestellt, müssen sich die Geschwister nicht nur
eisigen Winterstürmen stellen, sondern ihre wenigen Lebensmittel auch gegen eine hungrige Eisbärin mit ihrem Jungen verteidigen. Ein Abenteuer in der Eiswüste beginnt, und den Geschwistern wird bewusst, dass sie füreinander da sein müssen, um zu überleben ...

Über den Film

Landschaftsaufnahmen und verknüpft spannende Action-Szenen gekonnt mit der dynamischen Entwicklung zwischen den Geschwistern. Nur wenige Szenen wurden im Studio produziert – gedreht wurde vorwiegend auf der Halbmond-insel im arktischen Meer mit echten Eisbären und fast ohne Computeranimationen. Dadurch gibt der Film einen
authentischen Einblick in einen einzigartigen Lebensraum, der zunehmend gefährdet ist.

Operation Arktis ist ein packender Abenteuerfilm, der Action mit der Geschichte um familiären Zusammenhalt unter Geschwistern gekonnt verbindet und auch für Erwachsene spannende Unterhaltung bietet. In wunderschönen Bildern setzt die norwegische Regisseurin Grethe Bøe-Waal die faszinierende Landschaft des Nordpols mit seinen glasklaren Seen, heftigen Wetterumschwüngen und imposanten Eisbergen in Szene – die für die gestrandeten Kinder jedoch lebensgefährlich ist.
Cornelia Tiller, magazin-schule.de

Kino-Termine

Tag Datum Uhrzeit   Kino
Di 5.2. 10.00   Kant Kino
Mi 6.2. 10.00   Cineplex Neukölln
Mi 6.2. 10.30   Bali Kino
Do 7.2. 10.00   Kino Intimes
Do 7.2. 10.00   Kino im Planetarium
Do 7.2. 10.00   Eva Lichtspiele
Fr 8.2. 10.30   Kino Union
Sa 9.2.   14.30 Kino im Planetarium
Sa, So 9./10.2.   13.00 Kino Union
Mi 13.2. 9.30   Yorck & New Yorck
Do, Fr 14./15.2. 10.00 14.30 Moviemento
Fr 15.2. 10.30   Kino Union
Sa, So 16./17.2.   13.00 Kino Union
Sa, So 16./17.2.   14.30 Moviemento
So 17.2.   16.00 Kino Kiste
Mo 18.2. 9.30 16.00 Kino Kiste
Di 19.2. 10.00 14.30 UCI Luxe Gropius
Di 19.2. 10.00 14.30 Cineplex Spandau
Di 19.2. 10.00 14.30 Cineplex Alhambra
Mi 20.2. 10.00   Kino Spreehöfe
Mi 20.2. 10.00 14.30 Cineplex Neukölln
Do 21.2. 10.00 14.30 Cineplex Titania
Do 21.2. 10.00   Bundesplatz-Kino
Do 21.2. 10.00   Astra Filmpalast
Do, Fr 21./22.2. 10.00   Kino Toni
Sa, So 23./24.2.   15.00 Kino Toni
Sa, So 23./24.2.   14.30 Sputnik Südstern
Sa, So 23./24.2.   16.30 Kino Central
Mo, Di 25./26.2. 10.00   Kino Central
Di 26.2. 10.00   Kant Kino
Di 26.2. 10.30 15.00 Sputnik Südstern
Mi 27.2. 10.30   Cinemotion Hohenschönhs.
Mi 27.2. 10.30 15.00 Bali Kino
Do 28.2. 10.00   UCI am Eastgate
Do 28.2. 10.00   Kino Intimes
Do 28.2. 10.00   Kino im Planetarium
Do 28.2. 10.00 14.30 Eva Lichtspiele

» Informationen zu den Kinos

» zum Seitenanfang