Winski und das Unsichtbarkeitspulver

Winski steht im Wohnzimmer und hält verträumt die Zeitung

Eine Stadt in Angst

Eine Verbrecherbande hält die kleine Stadt Hömpstad mit dreisten Einbrüchen und Raubüberfällen auf Trab und die Polizei scheint machtlos zu sein. Wer könnte dafür sorgen, dass wieder Ruhe einkehrt und die Menschen beruhigt schlafen können? Der alte Apotheker glaubt, dass Winski genau der richtige ist. „Die Stadt braucht einen Helden wie dich,“ sagt er und vertraut dem Jungen sein geheimes Unsichtbarkeitspulver an. Dieses Zaubermittel macht Menschen nicht nur unsichtbar, sondern lässt sie auch durch dicke Mauern gehen. Damit soll Winski nun auf Einbrecherjagd gehen und die Bande hinter Gitter bringen – dabei ist der Zehnjährige alles andere als ein Held. Der eher schüchterne Junge hat keine Freunde und wird in der Schule von Juuso und seiner Gang gemobbt.

Winski steht in der mit alten Holzmöbeln eingerichteten Apotheke am Tresen dem Apotheker gegenüber

Wahre Helden bleiben unerkannt

Doch als die Konditorei seiner Mutter überfallen und alles Geld gestohlen wird, muss Winski in Aktion treten. Gemeinsam mit dem alten Apotheker geistert er nachts unsichtbar durch die Stadt und macht einen Gauner nach dem anderen dingfest. Aber der Anführer der Bande ist nach wie vor auf freiem Fuß. Winski hat einen Verdacht, macht aber bei der Verfolgung einen entscheidenden Fehler. Nun kennt der Verbrecher sein Geheimnis und fordert von ihm das Unsichtbarkeitspulver.

Winski schaut nachdenklich durch eine zerbrochene Fensterscheibe

Über den Film

Der kurzweilige und humorvolle Abenteuerfilm um einen schüchternen Jungen, der über sich hinauswächst, avancierte in Finnland zu einem der erfolgreichsten Kinofilme des Jahres 2022.

Unsichtbar und durch Wände laufend ist dieser finnische Familienfilm mehr Juniorkrimi als Fantasyfilm, der das Geheimnisvolle und Mystische allerdings nie aus den Augen verliert. Sympathische Figuren und gut pointierte Szenen verhelfen dem Film zu seiner Kurzweiligkeit. […] Kreative und unterhaltsam umgesetzte Buchverfilmung aus dem Norden durchweg routiniert in Szene gesetzt.
Letterboxd.com

Die märchenhafte Neuverfilmung eines finnischen Kinderbuchs ist ganz aus der Sicht des jungen Protagonisten erzählt. Der kurzweilige Kinderabenteuerfilm punktet mit soliden Darstellern, einer Portion Humor, soliden Spezialeffekten und einem kuriosen Ausstattungsmix aus Alt und Neu. Anschaulich zeigt der Film auf, dass sich ein Engagement für das Gemeinwohl lohnt.
Reinhard Kleber, filmdienst.de

Kino-Termine

Tag Datum Uhrzeit   Kino
Do 1.2. 10.00 Kino im Planetarium
Sa, So 3./4.2. 14.30 Moviemento
Mo, Di 5./6.2. 10.00 Moviemento
Di 6.2. 10.30 Kino Union
Di 6.2. 10.00 UCI am Eastgate
Mi 7.2. 10.30. Sputnik Südstern
Do 8.2. 10.00 FaF Friedrichshain
Do 8.2. 10.00 Astra Filmpalast
Fr 9.2. 10.00 Kino Toni
Di 13.2.* 10.00 Kino Toni
Di 13.2.* 10.00 Kino im Planetarium
Di 13.2.* 10.00 15.00 City Kino Wedding
Di 13.2.* 10.00 14.30 Cineplex Neukölln
Di 13.2.* 10.00 UCI Luxe Gropius P.
Do 15.2. 10.00 Bundesplatz-Kino
Do, Fr 15./16.2. 10.00 14.30 Moviemento
Fr 16.2. 9.30 14.30 filmkunst 66
Sa, So 17./18.2. 14.30 Moviemento
Sa, So 17./18.2. 16.30 Kino Central
Sa, So 17./18.2. 14.30 City Kino Wedding
Mo 19.2. 10.00 14.30 Cineplex Titania
Mo, Di 19./20.2. 10.00 Kino Central
Di 20.2. 10.00 UCI am Eastgate
Di 20.2. 10.00 Kant Kino
Di 20.2. 10.00 Cineplex Spandau
Di 20.2. 10.30 15.00 Bali Kino
Mi 21.2. 10.00 Kino Spreehöfe
Do 22.2. 10.00 14.30 Cineplex Alhambra
Do, Fr 22./23.2. 10.00 Kino Toni
Fr 23.2. 10.30 Kino Union
Sa, So 24./25.2. 13.00 Kino Union
Sa, So 24./25.2. 14.30 Sputnik Südstern
Sa, So 24./25.2. 15.00 Kino Toni
Di 27.2. 10.00 Kino im Planetarium
Di 27.2. 10.00 FaF Friedrichshain
Di, Mi 27./28.2. 10.30 15.00 Sputnik Südstern
Mi 28.2. 10.00 Yorck & New Yorck
Do 29.2. 10.00 14.30 Eva Lichtspiele
Do 29.2. 10.00 Astra Filmpalast

* Faschingsdienstag!

» Informationen zu den Kinos

» zum Seitenanfang