Peter Hase

Unerbittliche Rivalen

Lange Ohren, blaue Jacke und keine Hose: Das ist Peter Hase. Das furchtlose Langohr hält sich an keine Regeln und liefert sich seit Jahren einen erbitterten Kleinkrieg mit Mr. McGregor, dessen Garten regelmäßig von Peter und seiner hungrigen Verwandtschaft geplündert wird. Weder Zäune, Fallen noch das Verbot seiner Mutter halten Peter vom Mundraub ab und er begibt sich dabei in große Gefahr. McGregor verarbeitete schon Peters Vater zu Pastete und würde liebend gerne auch dessen Sohn auf den Speiseplan setzen.

Der Kampf geht weiter

Peter HaseDoch Peter und seinen Schwestern Wuschelpuschel, Mopsy und Flopsi gelingt es immer wieder, den Nachbarn auszutricksen und sich den Bauch mit seinem Gemüse vollzuschlagen. Als der alte Widersacher eines Tages tot umfällt, kann Peter sein Glück kaum fassen und lädt alle Wildtiere zu einer ausgelassenen Party ins Herrenhaus ein. Gerade als die Feier ihren Höhepunkt erreicht hat, taucht ein weiterer McGregor auf. Der ist ein noch größerer Hasenfeind als sein Onkel. Er ist zudem jünger und sportlicher und setzt alles daran „das Ungeziefer“ von seinem Grundstück zu vertreiben.

Ein neuer Plan muss her

Peter HasePeter muss sich einiges einfallen lassen, um den Garten zurück zu erobern. Die Sache hat nur einen Haken: Peters tierliebe Nachbarin Bea ist aus völlig unerklärlichen Gründen gern mit diesem McGregor zusammen. Und der scheint auch mehr als nachbarschaftliche Gefühle für die Tierschützerin und Hasenfreundin zu haben und nicht mehr nach London zurückgehen zu wollen. Da braucht es schon einen richtig guten Plan, um die beiden voneinander fern zu halten und doch noch ans Ziel zu kommen ...

Über den Film

Das unterhaltsame Familienabenteuer startete Ostern 2018 in den deutschen Kinos und wurde ein ebenso großer Erfolg wie die Buchvorlage von Beatrix Potter, die in den 120 Jahren seit der ersten Veröffentlichung eine Gesamtauflage von 45 Millionen erreichte und in 35 Sprachen übersetzt wurde.

„Peter Hase“ ist spannend, actionreich, rührig und voller liebenswürdiger Figuren – die auch Fehler machen und lernen müssen, das zuzugeben. Die Mischung aus Animation und Realfilm erzählt eine Geschichte von Freundschaft und Zusammenhalt, aber auch von Regeln und Verboten.
Verena Schmöller, kino-zeit.de

Aber auch in den ruhigeren Momenten kann „Peter Hase“ punkten. Wenn Peter und seine Freunde plötzlich erkennen, dass sie der Konfrontationskurs auf Dauer nicht weit bringen wird und deshalb den verbalen Austausch suchen, um so nicht nur sich selbst, sondern vor allem Bea glücklich zu machen, dann wird die schöne Botschaft, dass man sich nicht selbst zwingend in ein besseres Licht rückt, nur weil man den anderen schlecht macht, angenehm subtil und stimmig rübergebracht.
Antje Wessels, filmstarts.de

Kino-Termine

Tag Datum Uhrzeit   Kino
Mo 1.4. 10.00   fsk Kino
Di 2.4. 10.00 14.30 Cineplex Spandau
Di 2.4. 10.00 14.30 Cineplex Alhambra
Mi 3.4. 9.30   Yorck & New Yorck
Do 4.4. 10.00   Kino Intimes
Do 4.4. 10.00 14.30 Eva Lichtspiele
Do 4.4. 10.00 14.30 Cineplex Titania
Do 4.4. 10.00 14.30 Cineplex Neukölln
Fr 5.4. 10.00   Bundesplatz-Kino
Fr 5.4. 10.30   Kino Union
Sa, So 6./7.4.   13.00 Kino Union
Sa, So 6./7.4.   14.30 Sputnik Südstern
Sa, So 6./7.4.   16.30 Kino Central
So 7.4.   16.00 Kino Kiste
Mo 8.4. 9.30 16.00 Kino Kiste
Mo, Di 8./9.4. 10.00   Kino Central
Di 9.4. 10.00   UCI am Eastgate
Di 9.4. 10.30 15.00 Sputnik Südstern
Di 9.4. 10.00   Kant Kino
Mi 10.4. 10.00   Kino Spreehöfe
Mi 10.4. 10.30 15.00 Bali Kino
Do 11.4. 10.00 14.30 UCI Luxe Gropius
Do 11.4. 10.00   Kino im Planetarium
Do 11.4. 10.00   Astra Filmpalast
Do, Fr 11./12.4. 10.00 14.30 Moviemento
Do, Fr 11./12.4. 10.00   Kino Toni
Sa, So 13./14.4.   15.00 Kino Toni
Di 16.4. 10.00   Kant Kino
Mi 17.4. 10.00   Kino im Planetarium
Mi 17.4. 10.00   Cineplex Neukölln
Mi 17.4. 10.30   Bali Kino
Do 18.4. 10.00   Eva Lichtspiele
Sa 20.4.   14.30 Kino im Planetarium
Di 23.4. 10.00 15.00 Sputnik Südstern
Mi 24.4. 9.30   Yorck & New Yorck
Mi 24.4. 10.30   Cinemotion Hohenschönhausen
Do 25.4. 10.00   Kino Intimes
Sa, So 27./28.4.   14.30 Moviemento

» Informationen zu den Kinos

» zum Seitenanfang